WHY NOT?
LADIES ON RECORDS

Artist Talk und Party – feminis­tische Perspek­tiven und Posi­tionen in Theater und Clubkultur

PREMIERE: 17. März 2019, Theater im Pumpenhaus Münster

BETEILIGTE: Kornelia Binicewicz, Romy Schmidt, Guy Dermosessian (Kalakuta Soul Records)

Kornelia Binicewicz ist Anthro­pologin, DJ und Betrei­berin des Projekts Ladies on Records. Wie auch WHY NOT? Kollektiv beschäf­tigt sie das Verhält­nis von Unsicht­barkeit und Reprä­sen­tation in der Kunst.

Dafür durch­streift sie seit drei Jahren die Archive und Platten­läden Istanbuls und gräbt nach Veröffen­tlichungen türkischer Sänge­rinnen und Musike­rinnen aus den 60er, 70er und 80er Jahren. 

Diverse Mixtapes und Veröffen­tlich­ungen in Kunst- und Musik-Magazinen sind daraus entstanden. Ihre Schall­platte Turkish Ladies – Female Singers From Turkey erschien bei Sony Records. Warum sie von ihrem eigenen Label Ladies on Records träumt, erzählt Binicewicz live on stage.