WHY NOT?
REMEMBER THE FUTURE


Premiere
WHY NOT? REMEMBER THE FUTURE
Next Levels – Festival for Games
13.–15. November 2020, Zollverein Essen

13. November 12 Uhr, Halle 5 
14. November 12 Uhr & 19 Uhr, Halle 5


Schon lange befinden wir uns in der Zukunft und (re)produzieren diese fortlaufend in jedem Moment.

Der enge Zeit- und Handlungskorridor zwischen der von der einen Seite heranwachsenden Vergangenheit und auf der anderen Seite voranschreitenden Zukunft erfordert laufend hohe Prozess- und Reaktionszeiten – im Versuch, hinreichend gute Resultate zu erzielen. Dabei komprimieren die von uns in Echtzeit (re)produzierten Resultate individuelle, kollektive und globale Perspektiven auf vergangene Gegenwarten. Ja, es war und ist nicht einfach.

Mit der performativen Installation Why Not? Remember The Future nähert sich das neunzehnköpfige Why Not? Kollektiv möglichen Ausschnitten angehaltener Gegenwarten und legt die darin individuell und kollektiv laufenden Prozesse offen. Welche Verläufe diese gehabt haben werden, wird von individuellen Perspektiven und Entscheidungen sowie möglicherweise kollektiv getroffenen Vereinbarungen bestimmt werden. Sie überschneiden und kreuzen sich schon immer und immer wieder zeitlich, historisch und/oder emotional, wenn wir es zulassen.


Von und mit: Guy Dermosessian, Alexander Huegel, Romy Schmidt, David Guy Kono, Mohamad Tamem, Sebastian Richau, Bijan Tavili, Nona Siepmann, Luna Ali, Ozan Tekin, Yung-Ju Tsai, O. Hyunsin Kim, Kioomars Musayyebi, Aleksandar Todorović, Rasmus Nordholt und dem Studio Kolorit


Eine Koproduktion vom Festival Next Level, dem Theater im Pumpenhaus, Münster und dem Schauspielhaus Bochum. Mit freundlicher Unterstützung von Abacus Electronics und MMT Veranstaltungstechnik.


Weitere Infos auf next-level.org