Zum Inhalt springen

Musik/ Komposition

Musiker/ Komposition

Bijan Tavili ist im Iran geboren und aufgewachsen. Er studierte Maschinenbau, instrumentale und elektronische Komposition, Musikwissenschaft sowie Geschichte in Teheran, Kashan, Rotterdam, Bremen, Essen und Köln. Setar und persische Musik lernte er bei Hamid Motebassem.

Tavili ist Hochschul­dozent für zeit­genös­sische Musik, computer­gestützte Musik­analyse, Neue Musik, Musik­rezeption- und reflexion und Musik­entologie an der Folkwang Universität der Künste (Essen) und der Musik­hoch­schule Münster. Zudem ist er als Kompo­nist, Musik­wissen­schaftler und -ethnologe, Musiker, Workshop- und Projekt­leiter tätig. Er ist Mitbe­gründer und Vor­sitzender der Gesell­schaft für Trans­kulturelle Musik der Gegen­wart, Gründer und Leiter der Konzert­reihe Ein Hauch von Gegen­wart und fungiert als Juror für diverse Musik­wett­bewerbe.

In seinen Forschungen, als Musik­wissen­schaftler und -ethno­loge, gilt sein beson­deres Interesse trans­kultu­rellen Prozessen in der Musik, insbe­sondere im Spannungs­feld zwischen Europa und der Levante. Als Kompo­nist beschäf­tigt er sich u.a. mit modu­laren Kompositions­prinzipien, in denen semi-präfor­mierte Bau­steine unter­schied­licher kultu­reller Herkunft plas­tische sowie elas­tische Klänge, Struk­turen und Formen erzeugen. Tavili spielte und beglei­tete Auffüh­rungen in Europa, Asien und den USA.

Bijan Tavili kreierte bereits 2018 für die Perfor­mance und Klang­instal­lation WHY NOT? PARTY die Kompo­sition am Theater im Pumpenhaus Münster mit dem WHY NOT? KOLLEKTIV.

Coming soon!

SILENCE IN HAPPY LAND – eine Recherche von Romy Schmidt

gefördert durch FONDS DARSTELLENDE KÜNSTE Berlin e.V.

 

MONSTERA

Gute StaatsbürgerInnen im Gestern und heute

Ein hybrides Vermittlungsprojekt

von Oliver Exner, Lucia Johnson, Jakob Knapp, Romy Schmidt & Aleksandar Todorovic´