Zum Inhalt springen

Choreografie/ Tanz

Choreografie/ Tanz

Mohamad Tamem ist ein in Damaskus ausgebildeter Tänzer, Theaterperformer und Musiker (Oud). Er war Ensemblemitglied der Tanzkompanie Imar/ Damaskus, der Tanzgruppe Ashiqin/Damaskus, arbeitete als Toningenieur im Libanon und ist ausgebildeter Musikpädagoge/Arabische Emirate.

Mohamad Tamem war als Tänzer auf zahlreichen internationalen Festivals vertreten – Festival von Jerash/Jordanien, Treffpunkt der Arabischen Kinder in Amman/Jordanien, Theaterfestival Qatar, Abschlussveranstaltung der All Asian Games/Qatar, Theaterfestival Fujayrah/Arabische Emirate, Mawazin-Festival/Marokko, Festival für Kulturaustausch/ Istanbul, Fluchtpunkt Festival/Schauspiel Frankfurt am Main und Ruhr International/ Bochum.

Von 2003–2013 leitete er neben seiner künstle­rischen Tätigkeit in Damaskus und im Libanon Workshops als Musik­erzieher sowie als Musik- und Tanz­lehrer mit Kindern- und Jugend­lichen mit und ohne Behin­derung bei den Organi­sa­tionen Jafra Foundation for Relief & Youth Develop­ment und der UN-Flüch­tlings­orga­nisation UNRWA.

Tamem war Mitglied des interna­tionalen Ensembles Grubengold am PRINZREGENTTHEATER Bochum (2015–2018) und ist mit seinen Arbeiten auf den freien Bühnen in NRW u.a. Ringlock­schuppen Mühlheim a. d. Ruhr sowie in verschiedenen Kontexten als Theater­pädagoge im Ruhr­gebiet tätig.

Coming soon!

SILENCE IN HAPPY LAND – eine Recherche von Romy Schmidt

gefördert durch FONDS DARSTELLENDE KÜNSTE Berlin e.V.

 

MONSTERA

Gute StaatsbürgerInnen im Gestern und heute

Ein hybrides Vermittlungsprojekt

von Oliver Exner, Lucia Johnson, Jakob Knapp, Romy Schmidt & Aleksandar Todorovic´