Zum Inhalt springen

Szenografin

 

JAKOB KNAPP, geboren auf Rügen, lebt heute als freischaffende Künstlerin und Szenografin in Berlin. Sie studierte Architektur und Kunst im postsowjetischen Russland und war bis 2010 als Architektin und Künstlerin in Moskau tätig.

Sie setzt sich gengreübergreifend mit komplexen Räumen auseinander und sucht nach Wegen des interkulturellen Austausches und der Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart.

Sie war auf zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland vertreten und schuf die Szenografien für Ausstellungen, Opern, Musicals, Komödien und Kinderstücke. Aktuell arbeitet sie u.a. an der Konzeption für die Entführung aus dem Serail von W.A.Mozart in Zwickau.

Jakob Knapp ist Teil der Projektgruppe des hybriden Vermittlungsprojekts WHY NOT? MONSTERA.

WHY NOT? KOLLEKTIV arbeitet seit Juli an einer Medienkunst- Tanzrecherche WHY NOT? ORBITAL NOISE.

Ein hybrides Showcase findet am 10. Dezember 2022 statt.

Wir danken der Szenischen Forschung der Ruhruniversität Bochum für ihre Unterstützung.

(♡ ゚ ▽ ゚ ♡)